Kapelle im Klinikum, Kirchheim unter Teck

Roland Nicklaus, Mitte der 1980-er Jahre

Acht und vier, die Arbeitstier

Diesmal nur auf die sanfte Tour

Gegen jede Regel pur, trotzdem keine Willkür nur

Mit dieser feinen Quinte geht noch jede Finte

Geteilte Schleifen und Kehraus – Für die Orgel ein Applaus

Technische Daten

Klinikum
Reservelöcher in dem Bausatz:
Für mehr Register wäre auch Platz

Erbaut Mitte der 1980-er Jahre von Roland Nicklaus für die Kapelle im damaligen Kreiskrankenhaus Plochingen. Bausatz Orgelbau Hofbauer, Göttingen.
2017 Auflösung des Krankenhauses. Translokation der Orgel in die Kapelle der medius-Klinik Kirchheim unter Teck.
Das dortige problematische Instrument konnte in private Obhut gegeben werden. Vermittlung und Ausführung: Volker Bühler.

Klinikum
Akkurat und klinisch rein!
Von der Seit’ mags anders sein.

Klinikum

Am Standort des Vorgängerinstruments, links der Altarwand. Zweiteiliger Prospekt mit je 5 Blindpfeifen, pfeifenloses Mittelfeld in Stäbchendekor. Weißlackiertes Gehäuse.

Klinikum
Ein Buch für den Gesang,
Gleich kommt die Orgel auch in Gang.
Vorderspielig, 1 Manual, Klaviatur offen, kein Firmenschild. Geteilte Schleifen Teilung zwischen h° und c‘. Notenpult: Plexiglas, fest montiert, Rückseite abnehmbar. Höhe/Breite/Tiefe/Neigung: 106 mm/274 mm/65 mm/10,6°. Kein Motorschalter, nur Steckdose mit Verlängerungskabel. Keine orgeleigene Beleuchtung. Keine Steckdosen am Instrument, Orgelbank nicht verstellbar.

Manual

Klinikum
Ein indiskreter Blick
Zum Trakturentrick.

Umfang: C – f‘
Angehängt, parallel, Obertasten geschweift, Oktavmaß: 462 mm
Tastenfall: 20 mm, Tastendruck: ca. 900 – 1400 g.
Einschub: 573 mm, Länge Untertasten: 562 mm, Obertasten: 118 – 182 mm
Breite Untertasten: 23,1 mm, Obertasten: 23,1 mm.
Vertikale Position: 715 mm, Horizontale Position: c° unter a°

Pedal

Klinikum
Pedal zu spielen ist ja nett,
Doch dazu brauchts ein Wellenbrett.

Umfang: C – f‘
Angehängt, parallel, Obertasten geschweift, Oktavmaß: 462 mm
Tastenfall: 20 mm, Tastendruck: ca. 900 – 1400 g.
Einschub: 573 mm, Länge Untertasten: 562 mm, Obertasten: 118 – 182 mm
Breite Untertasten: 23,1 mm, Obertasten: 23,1 mm.
Vertikale Position: 715 mm, Horizontale Position: c° unter a°

Klinikum
Meistgespielt – am meisten Dreck:
Von allein geht der nicht weg.


Mechanisch, Manubrien: Fichte gedrechselt, weiß lackiert.
Anordnung beidseitig neben der Klaviatur.
Zugstangen und Registerwellen: Alu
Registerschilder: Braune Plastikfolien bedruckt
Keine Nummerierung

Klinikum
Gebläse und den Windkanal
Braucht die Orgel allemal.


Gebläse freistehend auf dem Fußboden.
Einphasiger Wechselstrommotor.
Motordaten nicht einsehbar.
Keine Regulierbälge (Motorwind).
Windkanal: Flexrohr
Winddruck: 50,6 mmWS

Klinikum
Ventile sind im Kasten.
Was sie bewegt, kommt von den Tasten.


Schleiflade, geteilte Schleifen.
Pfeifenstöcke: Schichtholz. Holzschleifen, Schwanzventile.
Chromatische Pfeifenaufstellung.

Klinikum
Pfeifen stehn in Reih und Glied,
Wie links und rechts man hier auch sieht

Klinikum

Gesamtpfeifenzahl 256 davon 200 Metall 56 Holz

Gedackt 8′ Eichenholz
Rohrflöte 4′ ab gis‘‘ konisch offen
Prinzipal 2′
Terz ab c‘ 1 3/5′ nichtrepetierend
Quinte 1 1/3′ nichtrepetierend
Klinikum
Winddruck zu messen, nicht vergessen!
Sonst in der Orgel tief verborgen –
So leicht lässt es sich hier besorgen.

Stimmung
Absolute Tonhöhe:  a’439 Hz bei 20,9° Celsius und 1024,58 hPa auf NN
(987,68 hPa örtlich) atmosphärischem Luftdruck sowie 35% relativer Luftfeuchtigkeit,
gemessen am 10. 11. 2021, 16:00h
Temperierung: gleichstufig.

Schallpegel
Aus 5 m Entfernung gemessen:
Ruhepegel: 27,5 dBA, Gebläse: 35,8 dBA.
Größte Lautstärke: 80,4 dBA, geringste Lautstärke: 71 dBA.

Klinikum
Was nirgends vorkommt sonst im Haus,
Zeichnet diese Orgel aus.

Alleinstellungsmerkmale:
Einzige Amateurorgel unter Teck,
einzige Orgel ohne Motorschalter,
einzige Klinikorgel.

Medien:
Diese Orgel wird im Buch nicht aufgeführt.

Kontakt

Seelsorge medius Klinik Kirchheim
medius KLINIK
Eugenstraße 3
73230 Kirchheim unter Teck

So finden Sie die Kirche:

error: Inhalt ist geschützt!