Hammerklavier von Baudin 1793

Logo vom Hammerklavier
Fazit
Notenpult?
Wirbelsturm
Tasten, Hämmer, Dämpfer
Kniehebel vom Hammerklavier
Senza sordini
Registerhebel
Handschaltung

Hammerklavier
1793 erbaut von Baudin

Früherer Standort Genf
Restauration durch William Jurgenson

Stoßzungenmechanik, mit Leder überzogene Hammerköpfe aus Holz

Besaitung zum großen Teil noch original

Gestell von William Jurgenson

Tonumfang: F2 – f’’’
Kammerton: 412,5 Hz